Eine gute Halbzeit reicht nicht

TVM - Wir lieben Handball!

Eine gute Halbzeit reicht nicht

Auch im dritten Spiel des Jahres 2020 verlieren die Männer 1 gegen die HSG Neckar 2 mit 17:24. Zu schaffen machte uns hierbei vor allem eine völlig verschlafene erste Halbzeit.

Nach der schwachen Abwehrleistung im Spiel gegen die HABO Bottwar lag unser Fokus zunächst vor allem auf der Abwehr, was insgesamt auch besser klappte als zuletzt.


Zunächst entwickelte sich ein torarmes, aber auch ausgeglichenes Spiel, sodass es nach 20 Minuten erst 5:5 stand. Dann allerdings verloren wir in der Abwehr völlig den Faden und fingen uns auch durch technische Fehler im Angriff einfache Gegentore. So stand es zur Halbzeit 5:11, ein Ergebnis, das für sich spricht.


In der Halbzeit nahmen wir uns daher vor, noch einmal alles in die Waagschale zu werfen, um ein besseres Ergebnis zu erzielen, was uns dann auch recht schnell gelang: Aus einem 5:12 machten wir ein 9:12 und es entwickelte sich erneut ein offener Schlagabtausch, nun allerdings mehr Toren auf unserer Seite. Allerdings schafften wir es nicht, näher als drei Tore heran zu kommen, letztmals drei Minuten vor Ende auf ein 17:20, allerdings schafften wir es dann nicht mehr, näher heranzukommen, vielleicht auch, da wir nur mit 9 Spielern antraten. Somit verloren wir am Ende vielleicht etwas zu hoch mit 17:24.
Im nächsten Spiel gilt es nun, eine konstante Leistung zu bringen und auch wieder einmal sowohl eine gute Angriffs- als auch Abwehrleistung zu zeigen.

Für den TVM spielten: Marius Lutz im Tor, Florian Ade (1 Tor), Sebastian Müller (1), Jochen Bässler (2), Benjamin Wild (1), Nathanael Klein (8), Mehmet Kilic (3), Fabian Ludwig (1) und Niclas Müller.

Handballnews aus aller Welt