Letzter Spieltag der Sommerrunde

TVM - Wir lieben Handball!

Letzter Spieltag der Sommerrunde

Am Samstag spielte die weibliche B-Jugend den letzten Spieltag in der Qualifikationsrunde für die Hallenrunde. Dazu ging es in der frühsommerlichen Hitze in die ebenso warme wie auch stickige Stadionhalle nach Möglingen.

 

Zwei Spiele standen an diesem Tag auf dem Programm, zum einen das Spiel gegen Ditzingen, die mit nur sechs Spielerinnen angereist waren. Daher spielten auch die Markgröningerinnen nur zu sechst. Es entwickelte zunächst ein Spiel, das recht deutlich nach einem Ditzinger Sieg aussah. Die konnten schnell mit 4:1 in Führung gehen. Danach war das Spiel recht ausgeglichen, doch es gelang der Markgröninger B-Jugend zunächst nicht auszugleichen. Somit ging es mit einem 7:4 für Ditzingen in die Pause.
Nach der Pause gelang es, sich nach und nach näher an die Gegnerinnen heranzuarbeiten, bis nach 27 Minuten schließlich der Ausgleich zum 12:12 gelang und kurz später sogar die erste Führung. Doch auch die Ditzinger konnten nochmals ausgleichen. Nach einer Auszeit, in der Trainer Nathi sein Team nochmals auf den letzten Angriff einschwor, gelang es am Ende Sanjana Epple auf Linksaußen freizuspielen, die dann das entscheidende Tor zum 13:14 Sieg erzielen konnte.
Im zweiten Spiel ging es mit Bönnigheim, die auf dem zweiten Platz standen, gegen einen starken Gegner. Zunächst gelang es allerdings, das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Doch dann konnten die Bönnigheimerinnen mit harter Spielweise bis zu Pause auf 3:7 davonziehen. Nach der Pause allerdings entwickelte sich ein echter Krimi. Schnell konnten die Markgröningerinnen wieder auf ein Tor an Bönnigheim heran kommen. Allerdings gelang es nicht, den Ausgleich zu erzielen. Nach 27 Minuten erzielten die Bönnigheimerinnen das 11:13, danach gelang es keinem Team mehr, ein Tor zu erzielen, womit die Niederlage trotz guter Leistung feststand.

Für den TVM spielten: Dana Müller, Leonie Nürnberger, Clara Höhn, Leni Höhn, Sanjana Epple, Annika Drobac, Leni Immendörfer, Lizzy Immendörfer,  Mara Kasamas, Anna Schütt, Frieda Borchardt und Lorena Broß.