Krimi mit gutem Ende für die Markgröninger Handballer

TVM - Wir lieben Handball!

Krimi mit gutem Ende für die Markgröninger Handballer

Nach einer guten Leistung im Bezirkspokal und einer unglücklichen Niederlage gegen Besigheim im Spiel letzte Woche war am Samstabend mit der HABO 4 ein Team der neuen Spielgemeinschaft aus Großbottwar und Steinheim/Kleinbottwar in der Benzberghalle Markgröningen zu Gast. Trotz der neuformierten Spielgemeinschaft ging es gegen eine Mannschaft, die wir bereits aus den vergangenen Saisons bestens kannten.

 

Wir traten zum Spiel mit nur 8 Feldspielern an, doch dafür hatten wir wie immer den in Markgröningen den Harzverbotsvorteil auf unserer Seite. Zunächst entwickelte sich ein offenes Spiel bei dem beide Offensivreihen zur Höchstform aufliefen. Somit stand es nach einer guten viertel Stunde bereits 10:8 für Markgröningen, was die Gegner gleich zu einer Auszeit zwang. Doch auf eine Leistungssteigerung der Gegner aus dem Bottwartal wartete man vergeblich: Bis zur Pause konnte man auf 15:10 davonziehen und hatte somit bereits ein kleines Polster geschaffen.

Nach der Pause blieb der Vorsprung zunächst immer zwischen fünf und sechs Toren, bis in der 43. Minuten zunächst Michael Horn die dritte Zeitstrafe und damit die Disqualifikation erhielt und sich wenige Zeit später auch noch Benjamin Wild verletzte, kam das Spiel zu einem jähen Wendepunkt, da hiermit auf einmal zwei zentrale Rückraumspieler wegfielen. Von nun an bahnte sich ein reiner Krimi an. Minute für Minute kamen die Gäste aus dem Bottwartal näher heran und der Vorsprung schrumpfte auf bis zu zwei Tore. Doch durch eine kmäpferisch starke Leistung und den unbedingten Willen, dieses Spiel zu gewinnen konnte man den Vorsprung bis in die letzte Minuten herein retten und 40 Sekunden vor dem Ende die letzte Auszeit nehmen. Stand hier 24:22.
Einziges Ziel war: Hier geben wir unseren Sieg nicht mehr her. Und so kam es auch: Die Bottwarer konnten zwar noch das 24:23 erzielen, doch am Ende jubelten die Markgröninger Handballer über einen hart erkämpften Sieg. 

Ein besonderes Dankeschön geht auch an unsere lautstarken Fans !
Hier findet sich eine Galerie mit weiteren Bildern von den Männern 1. 

Für den TVM spielten:
Marius Lutz im Tor, Florian Ade (4 Tore), Benjamin Wild (4), Jochen Bässler (4, davon ein Siebenmeter), Nathanael Klein (5), Simon Hausmann (2), Fabian Ludwig, Michael Horn (5) und Niclas Müller.