Eine Niederlage und ein Sieg zum Abschluss

TVM - Wir lieben Handball!

Eine Niederlage und ein Sieg zum Abschluss

Am letzten Spieltag der gemischten D2-Jugend traten wir am Sonntag, den 16.2. in Vaihingen an. Neben Wiernsheim ging es diesmal auch gegen Oberriexingen, mit denen wir noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen hatten.

Gegen Wiernsheim waren die Rollen von Anfang an klar verteilt: Als Tabellenzweiter waren sie deutlich stärker einzuschätzen als wir und zeigten dies auch von Anfang an. Schnell gerieten wir in Rückstand und hatten Probleme, im Angriffsspiel Druck zu erzeugen. So verloren wir oftmals den Ball und bekamen einfache Gegentore. Jedoch muss hervorgehoben werden, dass unsere Defensive (inklusive Torwart) eine gute Leistung bot und den Gegnern oftmals das Leben schwer machte. So verloren wir am Ende aber trotzdem deutlich mit 12:2.

 

Doch das entscheidende Spiel des Tages war das gegen unseren Tabellennachbarn aus Oberriexingen, gegen die wir im Hinspiel äußerst unglücklich nur Unentschieden gespielt hatten. Dementsprechend viel hatten wir uns auch für dieses Spiel vorgenommen. Doch der Start ging zunächst gründlich in die Hose. Nach kurzer Zeit lagen wir 1:0 in Rückstand, ehe nach sieben Minuten erst der Ausgleichstreffer zum 1:1 fiel. Doch, wer dachte, dass wir uns fangen würden, wurde zunächst noch enttäuscht. Wir gerieten 4:1 in Rückstand.
Doch was dann folgte, war genau das, was wir von Anfang an geplant hatten. Mit einer guten Abwehr konnten wir die Gegner zu schlechten Wurfpositionen zwingen oder Passwege zustellen, wodurch wir zu einfachen Ballgewinnen kamen und dann auch durch schnelles Gegenstoßspiel oder Kreisanspiele erfolgreich sein konnten und innerhalb von drei Minuten das Spiel auf ein 5:4 drehten. Von da an waren wir deutlich konzentrierter und konnten das Spiel mit einer letztendlich richtig guten Leistung mit 12:7 gewinnen.

Für den TVM spielten:
Felix, Daniel, Micha, Matteo, Simeon, Tim, Frederik, Niklas und Moritz.