Ein gebrauchter Tag

TVM - Wir lieben Handball!

Ein gebrauchter Tag

Im Spiel beim Tabellennachbar erwischen die Markgröninger Handballer einen gebrauchten Tag. Nach einer zumindest ergebnistechnisch annehmbaren ersten Halbzeit verlor man in der zweiten Halbzeit komplett den Faden und verlor mit 30:22.

Dabei waren die Vorzeichen gar nicht schlecht. Man hatte zehn Spieler zur Verfügung und ging mit dem Rückenwind aus dem klaren Sieg gegen Ludwigsburg in die Partie. Doch von Beginn an lief die Erste einem Rückstand hinterher. Zunächst war das Spiel noch recht ausgeglichen, allerdings hatte unsere Abwehr die Aldinger zunächst überhaupt nicht im Griff, was diese zu einfachen Toren kommen ließ und uns wenig Gegenstöße ermöglichte. Hinzu kam in beiden Halbzeiten eine schlechte Chancenverwertung, gerade auch von freien Chancen. Alles in allem führte dies zu einem Halbzeitstand von 12:9 für die Heimmannschaft aus Aldingen.


Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich daran wenig. Konnte man zwar zunächst noch nachsetzen und zweimal gar auf zwei Tore verkürzen, schaffte man es nicht, die ebenfalls zahlreichen Fehler der Gäste konsequent zu nutzen. So konnten sich die Aldinger Tor für Tor absetzen und am Ende stand eine vielleicht etwas zu deutliche 30:22 Niederlage zu Buche. Somit ging ein Spiel zu Ende, das sicher von beiden Seiten nicht in bester Form bestritten wurde. In zwei Wochen gilt es nun, gegen das Tabellenschlusslicht aus Asperg eine bessere Leistung zu zeigen.

 

Für den TVM spielten: Marius Lutz im Tor, Florian Ade, Benjamin Wild (5 Tore), Jochen Bässler (2/ davon 1 Siebenmeter), Nathanael Klein (9/1), Simon Hausmann (1), Fabian Ludwig (1), Simon Seeger (1), Michael Horn (3) und Niclas Müller.