Das lange Warten hat ein Ende

TVM - Wir lieben Handball!

Das lange Warten hat ein Ende

Am Samstag war es endlich soweit, nach ganzen 595 Tagen Spielpause stand unser erstes Spiel der Saison 2021/2022 an und das gleich zuhause gegen den TV Möglingen 2.  

Zusätzlich gab es drei Debütantinnen: Unsere neue Torhüterin Lisa sowie die beiden A-Jugendlichen Leonie und Mara. 

Uns war von Anfang an klar, dass wir es mit einem sehr starken und erfahrenen gegnerischen Team zu tun bekommen, bei dem die meisten Spielerinnen bereits Erfahrungen in der 3. Handballbundesliga sammeln konnten. 

Oberstes Ziel war daher, Spaß zu haben und den Gegner zu ärgern. Dies gelang zu Beginn auch sehr gut und wir konnten uns bis zur vierten Minute mit 2 Toren absetzen (2:0) und den Gegner damit überraschen. Doch leider kam auch der Gegner immer besser ins Spiel, durch eine starke Abwehr und ihre große Spielerfahrung gelang es ihnen, immer wieder Bälle herauszufangen und Konter zu laufen, weshalb sie immer weiter davonzogen. So dass es zur Halbzeit 6:18 stand.  

Auch in der zweiten Halbzeit zeigte sich der Gegner sehr stark. Es gelang uns aber ebenfalls Akzente zu setzen und noch 5 weitere Tore zu werfen. Unsere Torfrau Lisa konnte im gesamten Spiel ihre Klasse zeigen. Am Ende unterlagen wir dann zwar deutlich mit 11:35, doch gegen dieses starke Team haben wir uns, auch im Vergleich mit den anderen Mannschaften, gut geschlagen.  

Auf die an diesem Wochenende erbrachte Leistung können wir nun aufbauen und freuen uns schon auf unser zweites Saisonspiel kommenden Sonntag gegen den HC Metter-Enz. 

Für den TVM spielten Carolin Mayer (Tor), Maike Müller (2), Lena Heßler (1), Carina Reber (2), Leonie Rößler, Sandra Pflüger (1), Tanja Deeß, Mara Kasamas, Lisa Conradt (Tor), Sina Rößler, Anika Kind, Ebru Dülger und Michelle Weir-Addabbo (5).